Vorteile der Gelenkentlastung

Entlastung, ohne dabei Anatomie oder Kinematik zu opfern

Anatomieschonend

 

Hohes Patienteninteresse an der Erhaltung der anatomischen Integrität und späterer Behandlungsoptionen

.

Anatomy preserving

Schmerzfreie Aktivitäten

 

Eine steigende Anzahl jüngerer Arthrosepatienten verlangt nach Schmerzlinderung und der Möglichkeit einer Rückkehr zu einem aktiven Leben.

Pain-free activities

Videos von Patienten und Chirurgen, die ihre Erfahrungen mit der Gelenkentlastung beschreiben, finden Sie auf der YouTube-Seite von Moximed.

Therapielücke

 

Überwinden Sie die Behandlungslücke zwischen konservativer Behandlung und chirurgischen Eingriffen im fortgeschrittenen Stadium (HTO, UKA, TKA).

.

Treatment gap

Das Atlas System wurde, aufbauend auf jahrelanger klinischer Erfahrung im Gebiet der Gelenkentlastung, speziell für Patienten entwickelt, die sowohl ihr Knie als auch ihren Lebensstil erhalten möchten.

Behandlungskontinuum bei Gonarthrose

Behandlungskontinuum bei Gonarthrose

Das Atlas Kniesystem ist das erste infrage kommende Implantat, das vor einer HTO, UKA, TKA zu erwägen ist, denn es handelt sich um ein reversibles Verfahren, bei dem die Entfernung von Knochen nicht erforderlich ist.

Steil ansteigende Fallzahlen von Gonarthrose bei jüngeren Patienten

Anzahl symptomatischer Fälle von Gonarthrose

Zwischen 1990 und 2010 stieg die Inzidenz symptomatischer Gonarthrose vor allem in der Altersgruppe zwischen 35 und 65 Jahren sprunghaft an.¹

Der Kniegelenkersatz wird speziell für jüngere Patienten, die einen aktiven Lebensstil beibehalten möchten, zunehmend hinterfragt.

Der in den 1960er-Jahren erstmals durchgeführte Kniegelenkersatz brachte vielen Patienten großen Nutzen. Aktive Erwachsene des 21. Jahrhunderts stellen bei einem Implantat jedoch höhere Ansprüche. Neuere Studien zeigen, dass jüngere oder aktive Patienten häufiger Revisionseingriffe benötigen, über höhere Restschmerzen klagen und nach einem Kniegelenkersatz häufiger unzufrieden sind.

Revisionseingriffe nach 2 J. bei Patienten < 50 J. 20%
Revisionseingriffe nach 2 J. bei Patienten > 65 J. 20%
Restsymptome nach einer TKA 3
  • Prozentsatz der Patienten mit Restsymptomen

  • Keine Symptome

Ungeachtet des Implantat Typs liegt bei Patienten < 65 Jahren das Risiko für einen Revisionseingriff doppelt so hoch wie bei Patienten > 75 Jahren 4

risk-of-revision-65-years

Prozentsatz der Patienten mit Restsymptomen

Prozentsatz der Patienten mit Restsymptomen

Das Prinzip der Gelenkentlastung ist ein bewährter Therapieansatz, der immer mehr in den Alltag rückt, als der Bedarf nach Alternativen für Endoprothesen deutlicher wird. Zahlreiche Behandlungsoptionen wie Gewichtsreduzierung, Orthesen und Implantate zur Entlastung konnten bei Patienten mit Gonarthrose Schmerzen lindern. 5–12 Studien haben gezeigt, dass schon eine relativ geringe Entlastung signifikante Vorteile bringen kann. Das Atlas System entlastet das Kniegelenk um klinisch signifikante 13 kg.

Literatur
  1. American College of Rheumatology via Medtech Insight: Knee OA: Growing Demand for Non-surgical Options, 2011.
  2. Meehan et al. Younger Age is Associated with a Higher Risk of Early Periprosthetic Joint Infection and Asceptic Mechanical Failure After TKA. JBJS 2014: http://dx.doi.org/10.2106/JBJS.M.00545.
  3. Parvizi_High level of residual symptoms in young patients after total knee arthroplasty _Clin Orthop_2014.
  4. THE SWEDISH KNEE ARTHROPLASTY REGISTER – ANNUAL REPORT 2014 – PART
  5. Christensen et al., Effect of weight reduction in obese patients diagnosed with knee osteoarthritis: a systematic review and meta-analysis. Ann Rheum Dis. 2007 Apr;66(4):433–9. Epub 2007 Jan 4.
  6. Messier et al., Weight loss reduces knee-joint loads in overweight and obese older adults with knee osteoarthritis. Arthritis Rheum. 2005 Jul;52(7):2026–32.
  7. Draganich et al., The effectiveness of self-adjustable custom and off-the-shelf bracing in the treatment of varus gonarthrosis. J Bone Joint Surg Am. 2006 Dec;88(12):2645–52.
  8. Lindenfeld et al., Joint loading with valgus bracing in patients with varus gonarthrosis. Clin Orthop Relat Res. 1997 Nov;(344):290–7.
  9. Pollo et al., Reduction of medial compartment loads with valgus bracing of the osteoarthritic knee. Am J Sports Med. 2002 May-Jun;30(3):414–21.
  10. Self BP, et al., A biomechanical analysis of a medial unloading brace for osteoarthritis in the knee. Arthritis Care Res. 2000 Aug;13(4):191–7.
  11. Hunt et al., Associations among knee adduction moment, frontal plane ground reaction force, and lever arm during walking in patients with knee osteoarthritis. J Biomech. 2006;39(12):2213–20.
    Epub 2005 Oct 5.
  12. Thorp et al., Relationship between pain and medial knee joint loading in mild radiographic knee osteoarthritis. Arthritis Rheum. 2007 Oct 15;57(7):1254–60.